English > Actual > Article

If you judge yourselves, you will not be judged (+german version)

Post date:   2019-06-07
Autor:   BCP

 

If you judge yourselves, you will not be judged


If we lived in the truth, put our sins under the power of the Blood of Jesus, walked in the light, judged ourselves, then it is true: “If you judge yourselves, you will not be judged.” (1Cor 11:31) This is very important. If we judged ourselves, we will encounter Jesus as the One who is waiting to receive us with open arms. “Good and faithful servant: enter into the joy of your Lord.” (Mt 25:23) This encounter will be inexpressible joy. The Word of God says: “No eye has seen, no ear has heard, and no mind has imagined the things that God has prepared for those who love Him.” (1Cor 2:9)

 

The sins which we have given to Christ have already been judged. We confessed them and repented. It does not mean that we should go to confession every day but every day we should enter into the light and repent, that means, admit our sin: “Yes, Lord, I have sinned. I forgive my brother who has hurt me, and I beg You to forgive me too. I exalted myself above him, I criticized him, I failed to do what I was obliged to do, I was lazy. You had Your plan for me this day, and I followed my own interests. You wanted me to preach the Gospel to the people I met but I followed my own plans and lost the chance. Yes, Lord, I have sinned, I was self-willed, I confess. I cannot rectify it but now I judge myself. I want to obey You again.” And God forgives, rectifies all our mistakes but we must repent time and again. I must be ready at all times for an encounter with Christ. The final judgment depends on us. We decide it. What to do? To settle our accounts before the Day of Judgement. If a company or factory is to be inspected, what do they do? The accountants go over the figures again and again and check everything lest they should be brought to court or fined.

 

Jesus says in the Gospel: “Amen, amen, I say to you, he who hears My word and believes in Him who sent Me has eternal life, and will not come into judgement, but has passed from death into life.” (Jn 5:24) Indeed, for those who have passed from death into life, who judged themselves and put their sins under the power of the Blood of Jesus again and again, the Day of Judgement will be a joyful encounter with Christ.


Download: If you judge yourselves, you will not be judged

 

*           *           *

 

Wenn wir uns selber richteten, so würden wir nicht gerichtet

 

Wenn wir in der Wahrheit leben, unsere Sünden der Macht des Blutes Jesu unterstellen, im Licht Gottes gehen und uns selbst richten, dann betreffen uns folgende Wörter: „Wenn wir uns selber richteten, so würden wir nicht gerichtet“ (1Kor. 11, 31). Dies ist sehr wichtig. Wenn wir uns selbst richten, werden wir mal Jesus treffen, der darauf wartet, uns mit offenen Armen zu empfangen: „Guter und treuer Diener, geh hinein zu deines Herren Freunde!“ (Matt. 25, 23). Diese Begegnung wird unbeschreibliche Freude sein. Das Wort Gottes sagt: „Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat, was Gott bereitet hat denen, die Ihn lieben“ (1Kor 2, 9).

Die Sünden, die wir an Jesus schon mal weitergegeben haben, wurden bereits gerichtet. Wir haben sie selbst bekannt und haben Buße getan. Das bedeutet nicht, dass wir jeden Tag zur Beichte gehen sollten, aber jeden Tag sollten wir ins Licht Gottes treten und Buße tun, das bedeutet, unsere Sünde bekennen: „Ja, Herr, ich habe gesündigt! Ich vergebe meinem Bruder, der mich verletzt hat, aber ich bitte dich, mir auch zu vergeben! Ich habe mich über ihn erhoben, ich habe ihn kritisiert, ich habe nicht getan, was ich tun musste, ich war faul. O, Herr, Du hattest mit diesem Tag einen Plan für mich, aber ich bin meinem eigenen Plan gefolgt. Du wolltest, dass ich den Menschen, die ich an dem Tag treffen würde, das Evangelium predige, aber ich habe meine eigenen Interessen verfolgt und die Chance vertan. Ja, Herr, ich habe gesündigt, ich war eigensinnig, ich gebe zu. Ich kann es nicht korrigieren, aber jetzt verurteile ich mich selbst. Ich möchte dir wieder gehorchen“. Der Herr vergibt uns, korrigiert alle unsere Fehler, aber wir müssen uns immer wieder bekehren. Ich muss jederzeit bereit sein für eine Begegnung mit Jesus. Das abschließende Urteil hängt von uns ab. Wir entscheiden es. Aber was können wir tun? Die Rechnungen schneller in Ordnung bringen, als der Tag des Gerichts kommt. Wenn ein Unternehmen kontrolliert werden soll, was machen die Mittarbeiter dann? Die Buchhaltung überprüft alles, damit alle Zahlen übereinstimmen und somit sie nicht vor Gericht gehen oder eine Geldstrafe zahlen müssen.

Jesus sagt im Evangelium: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen (Joh 5, 24). Für diejenigen, die vom Tod ins Leben durchgegangen sind, die sich selbst richten und ihre Sünden immer wieder unter die Macht des Blutes Jesu stellen, wird der Tag des Gerichts eine glückliche Begegnung mit Jesus sein.

 

Herunterladen: Wenn wir uns selber richteten, so würden wir nicht gerichtet